Welterbe-Antrag KMA | Interbau 1957

Berlin plant, die Bauten entlang der Karl-Marx-Allee im ehem. Ost-Berlin mit den zeitgleich im Westteil Berlins errichteten Bauten der Interbau von 1957 als gemeinsames UNESCO-Welterbe vorzuschlagen. Zu dem Thema sind mehrere Termine zur Bürgerinformation geplant. Den Auftakt macht ein vom Landesdenkmalamt organisierter Informationsaband am 1. Oktober um 19 Uhr in der Akademie der Künste.

Bei diesem Termin wird auch die aktuelle, sehr lesenswerte Ausgabe des Magazins „Henselmann“ präsentiert, die komplett dem Thema gewidmet ist und auf 32 kompakt gestalteten Seiten mehrere Protagonisten zu Wort kommen lässt. Zu dem Kreis der Autoren zählen unter anderem auch mehrere Mitglieder des KulturerbeNetz.Berlin.

Download des Magazins als PDF-Datei
https://bit.ly/33JQfyg

Veranstaltungshinweis
Erste Bürgerinformation zum geplanten Welterbe-Antrag
Do, 1.10.2020 · 19– 21 Uhr · AdK, Hansaviertel Berlin

Anstehende Veranstaltungen

  1. 13. September | 14:00 - 31. Oktober | 17:00

    Ausstellung Mäusebunker & Hygieneinstitut

    BDA Galerie

    Mommsenstraße 64
    10629 Berlin
    mehr info

News unserer Mitglieder

  • Welterbe-Antrag KMA | Interbau 1957

    Berlin nimmt einen neuen Anlauf für einen gemeinsamen Eintrag von Karl-Marx-Allee und Bauten der IBA 1957 als UNESCO-Welterbe. Zahlreiche Hintergrundberichte dazu können Sie hier als PDF laden. mehr info

  • Triennale der Moderne: 3 Stunden Video

    Drei Stunden Video: Das im Rahmen der Triennale gestreamte Berliner Programm zum UNESCO-Welterbetag 2020 ist jetzt auch als Youtube-Playliste verfügbar. mehr info

  • Vortragsreihe des KENB

    In unregelmäßigen Abständen veranstaltet das KulturerbeNetz.Berlin eigene Vorträge und Veranstaltungen zu praktischen Themen. Der Auftakt widmet sich dem Thema Denkmalrecht. mehr info

  • Denkmalverluste an Berlins Riviera

    Das KulturerbeNetz.Berlin äußert sich kritisch zu dem Umgang mit den denkmalgeschützten und identitätsstiftenden Bauten am Ufer der Dahme und fordert ein Klagerecht für Denkmalverbände. mehr info

  • Zum Tod von Hans Wall

    Am 1.7.2019 verstarb Hans Wall im Alter von 77 Jahren. Er war nicht nur Gründer der Wall AG, einem Hersteller von Stadtmöbeln, sondern engagierte sich auch in besonderer Art und Weise für den Denkmalschutz in Berlin. mehr info

  • Das Bauhaus zu Besuch bei Tautes Heim

    Einmal pro Jahr macht das Team des Bauhaus Dessau eine ganztägige Exkursion. Dieses Mal bestand der Ausflug in einer Führung durch die Berliner Hufeisensiedlung mit einem Besuch des mietbaren Museums von "Tautes Heim" mehr info

  • Vorträge: Alte Münze neu geprägt

    An drei öffentlichen Veranstaltungen berichten Historiker und Denkmalexperten, wie die von den Nationalsozialisten errichtete Reichsmünze am Molkenmarkt zu einem Haus für Berliner Kunstschaffende umgebaut werden kann. mehr info