Mila Hacke Architektur-Fotografie

Mila Hacke, Dipl. Arch., MA Arch.

Architekturfotografin aus Berlin (*1973)
Architekturfotografie, Architekturgeschichtliche Recherche und Architekturvermittlung
www.milahacke.de

Mila Hacke fotografiert für Architekten und Institutionen; ihre Fotos sind in vielen Büchern, Architekturmagazinen und auf Webseiten veröffentlicht. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich mit der Architektur und Baugeschichte der Nachkriegsmoderne und der Alliierten in Berlin. Daraus sind zahlreiche Rechercheprojekte und Ausstellungen entstanden. Neben ihren Fotoaufträgen bringt sie ihre Erfahrung in der gelegentlichen Lehrtätigkeit an der TU Berlin und der Lette-Akademie am Lette-Verein Berlin ein.

Zum ICC Berlin hat sie seit 2002 recherchiert und mit Großformatkameras fotografiert, zuletzt im Auftrag der Architektenkammer zur letzten Messe im ICC, der ITB im März 2014. Mila Hacke hat für viele Institutionen, Stiftungen und Berliner- und Bundeseinrichtungen fotografiert, auch für die Stiftung Berliner Mauer, das AlliiertenMuseum, die Henselmann-Stiftung und das BBR Bundesamt Bauwesen und Raumordnung. 2016-17 hat sie für das Bundesarchiv Architekturfotos aller Standorte gemacht. Das Studentendorf Schlachtensee begleitet sie seit zehn Jahren mit ihrer Kamera und kuratiert Ausstellungen für die Studentendorf Schlachtensee eG.

Das Vorhaben eines online-Orte-/Architekturführers ‚Alliierte in Berlin‘ treibt sie durch öffentliche Förderungen von Berlin, dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, einer ECHY-Förderung vom Berliner Senat und Werkverträgen von Museen und Stiftungen zu einzelnen Forschungs- und Fotoprojekten voran. Zu den ‚Berliner Siedlungen der Westalliierten‚ fotografiert und recherchiert sie aktuell zu den französischen Cités in Reinickendorf und macht Führungen am Tag des offenen Denkmals.

2012 war Mila Hacke Stipendiatin der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi. Die Villa Massimo hat letztes Jahr das Buch Olevano herausgebracht, in dem auch ihre Fotos in einem Kapitel zu sehen sind.

Im BVAF Bundesverband Architekturfotografie ist Mila Hacke Mitglied des Vorstands.

Ausstellungen

Einzel-und Gruppenausstellungen, Ausstellungsbeteiligungen und eigene Ausstellungsinitiativen, u.a.:

  • schön schräg. Kubismus – ein tschechisches Gestaltungsprinzip (TSCHECHISCHES ZENTRUM BERLIN 2018)
  • Frank Gehry − Hans Scharoun. Strong Resonances − Zusammenklänge
    (MAX LIEBERMANN HAUS 2018)
  • Space for Music. Berlin – L.A.
    (GETTY MUSEUM LOS ANGELES 2017)
  • Studentendorf. 10 Jahre Erneuerung
    (STUDENTENDORF SCHLACHTENSEE 2015-2018)
  • WEST:BERLIN
    (EPHRAIM-PALAIS STADTMUSEUM 2014-2015)
  • Nachkriegsmoderne Architektur in Charlottenburg-Wilmersdorf (VILLA OPPENHEIM 2014)
  • ICC Berlin (ARCHITEKTENKAMMER 2014)
  • 50 Jahre Philharmonie (PHILHARMONIE 2013)
  • Scharoun in Rom 1965 (VILLA MASSIMO ROM 2012)
  • REVISITED – Standorte der Alliierten in Berlin
    (ALLIIERTENMUSEUM 2010-2011)
  • 30 Jahre ICC
    (MUSEUM CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF 2009)
  • Geschenke der Amerikaner – Das Architekturerbe
    der alliierten Präsenz in West-Berlin (AMERIKA HAUS 2009)
  • denkmal!moderne.TU B.
    (TU BERLIN ACHITEKTURFORUM, BERLINER CONGRESS CENTRUM 2007)
  • Carlton Kontraste (DESIGNFORUM NÜRNBERG 2003)
  • match. Photography Mila Hacke
    (METROPOLITAN UNIVERSITY LONDON 2000)
  • Unerbetene Kommentare zum Planwerk. TU B. (STAATSRATSGEBÄUDE 1997)

Kommende Ausstellungen (Stand Mai 2019)

  • Aug. 2019 VILLA OPPENHEIM:
    Ausstellung zur MODERNE im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf anlässlich des Bauhaus-Jahres. Gezeigt werden dort auch neue Architekturfotos von Mila Hacke über eine Förderung vom FB Kultur des Bezirks.
  • Dez. 2019 STUDENTENDORF:
    2019 zum 60. Jubiläum des Studentendorfes Schlachtensee werden ihre Film-Interviews mit Ehemaligen als Kurzfilm und die Neueröffnung der Ausstellung im Haus 10 gezeigt.

Aktuelle Präsentationen (Stand Mai 2019)

  • 11. Mai EUROPAFEST auf einem Markstand vor dem Hotel Excelsior, Hardenbergstraße: ARCHITEKTURFOTOGRAFIE DER FRANZÖSISCHEN CITÉS, BERLINER SIEDLUNGEN DER WESTALLIIERTEN
    ECHY-Förderung 2019 Sen Kult EU
  • 7. + 8. Sept. Tag des offenen Denkmals:
    Führungen in den Cités, siehe Programm des Landesdenkmalamtes

Kontakt

Mila Hacke Architektur-Fotografie
Potsdamer Str. 116, 10785 Berlin
Tel (0)30 89 74 89 95 Fax (0)30 89 74 89 96
Mobil +49 (0)171-168 75 91
mail@milahacke.de
www.milahacke.de


Presse-Echo

Artikel in der Berliner Morgenpost vom 2. April 2019 als PDF