Landhaus Poelzig vom Abriss bedroht

Und noch ein weiteres Beispiel unterstreicht die Notwendigkeit einer Roten Liste für bedrohte Baudenkmale und die möglichst frühzeitiger Sensibilisierung aller involvierten Akteur/innen. Gleich ganz vom Abriss bedroht ist das 1930 erbaute ehemalige Wohn- und Atelierhaus des Architekten-Paares Marlene und Hans Poelzig – auch sie bedeutende Vertreter der Moderne. Aufgrund einiger Umbauten wurde dem Ensemble eines in mehrere Funktionsbereiche gegliedertem Landhaus mit (ebenfalls prominent von Herta Hammerbacher, Hermann Mattern und Karl Förster gestalteten) Garten der Denkmalstatus verwehrt. Nach dem Verkauf des Grundstücks, soll das Haus dem Neubau eines profitablen Mehrfamilienhauses weichen. Für das im Charlottenburger Westend gelegene Haus wurde bereits 2017 ein Abrissantrag gestellt, der damals jedoch unter dem Radar der interessierten Öffentlichkeit blieb.

Mehr zur Geschichte des Hauses unter:
https://www.bauwelt.de/rubriken/betrifft/Suedlage-mit-Abrisssubstanz-3531885.html

Anstehende Veranstaltungen

  1. 8. Oktober 2020 | 17:00 - 15. Juni 2021 | 18:30

    Metropolen-Gespräche

    Online-Angebote

    ohne Adressangabe
    (Links siehe Beitrag/oben)
    mehr info

News unserer Mitglieder