Kulturerbe online

Leitfaden zu juristischen Anforderungen digitaler Denkmalvermittlung

Im Zuge der Corona-Pandemie haben viele Kultur- und Denkmal-Institutionen ihre Bemühungen intensiviert, Inhalte und Anliegen auch digital zu vermitteln. Gerade für kleine und ehrenamtlich agierende Initiativen ist dies aber nicht nur technisch und gestalterisch Neuland, sondern auch in Hinblick auf die rechtlichen Implikationen. Hier gibt es eine Menge Anforderungen aus unterschiedlichen Rechtsgebieten zu beachten. Dies gilt im Bereich des Urheber- und Lizenzrechts ebenso, wie im Bereich des Datenschutzes oder Personenrechts.

Hierzu hat das Forschungs- und Kompetenzzentrum Digitalisierung Berlin (digiS) jetzt die Broschüre „Kulturelles Erbe digital. Eine kleine Rechtsfibel“ herausgebracht. Sie enthält wichtige Infos zum Thema und kann hier heruntergeladen oder aufgerufen werden:
https://doi.org/10.12752/2.0.004.0
https://www.compgen.de/2021/02/rechtsfibel-zur-digitalisierung-von-kulturellem-erbe/


Anregungen und Beispiele

Tragen Sie sich auch mit dem Gedanken, mit ihrem Anliegen oder Objekt zukünftig auch digital stärker präsent zu sein? Falls ja, finden Sie hier ein paar Beispiele, welche gestalterisch-medialen Formen andere Initiativen oder Museums-Profis gewählt haben:

Anstehende Veranstaltungen

  1. 8. Oktober 2020 | 17:00 - 15. Juni 2021 | 18:30

    Metropolen-Gespräche

    Online-Angebote

    ohne Adressangabe
    (Links siehe Beitrag/oben)
    mehr info

News unserer Mitglieder